Sękowo 59, 64-300 Nowy Tomyśl
Mo.- Fr. 8:00 bis 16:00 Uhr (Das Büro)
PL EN
EU-Projekte

WRPO 1.2

Fundusze Europejskie

Forschungsarbeiten im Bereich der Entwicklung von Formeln und Technologien zur Kombination von nicht recycelten Polymeren
aus gebrauchten Elektrogeräten

Projekt kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung
im Rahmen der Aktion 1.2 Stärkung des Innovationspotenzials von Unternehmen in Wielkopolska,
Vereinbarung Nr. RPWP.01.02.00-30-0081/16-00 vom 04.04.2017.

Elektrorecykling sp. z o.o. führt das Projekt mit dem Titel "orschungsarbeiten zur Entwicklung von Formeln und Technologien für die Kombination von unentwickelten Polymeren aus Elektroaltgeräten" durch.

Projektziel: Aufbau einer FuE-Infrastruktur und Durchführung industrieller Forschungs- und experimenteller Entwicklungsarbeiten zur Entwicklung einer technologischen Pilotlinie für die Herstellung von Kunststoffblöcken, die aus Elektro- und Elektronik-Altgeräten gewonnene Polymere enthalten.

Geplante Auswirkungen: Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft des Unternehmens durch die Einführung neuer Produkte, die sich durch ein innovatives Angebot auszeichnen.

Projektwert: PLN 4,904,828.50

Kofinanzierung: PLN 2,512,668.29

Aufgabe Nr. 1 - Ausstattung des Labors

Hinweis - Aufhebung des Ausschreibungsverfahrens vom 24. April 2017.
Stornierung

Neues Bieterverfahren

Auswahl der Lieferanten: Nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens möchten wir Ihnen mitteilen, dass der Lieferant für die Laborausstattung ausgewählt wurde. Das beste Angebot wurde von ROLBATCH Magdalena Laabs, mit Sitz in Eberswalde (Deutschland), Angermünderstraße 101, 16227 Eberswalde, abgegeben. Der Lieferant wurde nach folgenden Kriterien ausgewählt: Bruttopreis, Reaktionszeit des Kundendienstes, d. h. die für die Diagnose der Störungsursache erforderliche Zeit und die für die Beseitigung der Störung erforderliche Zeit.

Antrag auf Laborausstattung
Anhang 1 Angebotsformular für Laborausstattung
Anlage 2 Erklärung über nicht zugehörige Laborgeräte

Aufgabe Nr. 2 - Ausstattung des Probenaufbereitungslabors

Hinweis: Am 05.05.2017 wurde eine Änderung in Anlage 1 Angebotsformular (Punkt I, Tabelle: Einheitspreise) wie folgt vorgenommen: Änderung von: "Nichteisenmetallabscheider" in "Eisenmetallabscheider".

Auswahl der Lieferanten: Nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens möchten wir Ihnen mitteilen, dass der Lieferant der Ausrüstung für das Probenaufbereitungslabor ausgewählt wurde. Das beste Angebot wurde von der Firma MT Recykling Sp. z o.o. mit Sitz in Legacz, Grundstück Nr. 1, 05-304 Stanisławów abgegeben. Der Lieferant wurde nach folgenden Kriterien ausgewählt: Bruttopreis, Reaktionszeit des Kundendienstes, d. h. die für die Diagnose der Störungsursache erforderliche Zeit und die für die Beseitigung der Störung erforderliche Zeit.

Angebotsanforderung Ausstattung des Probenvorbereitungsraums
Anhang 1 Angebotsformular Ausstattung des Probenvorbereitungsraums
Anhang 2 Erklärung zur Nichtzugehörigkeit Ausrüstung des Probenvorbereitungsraums

Aufgabe Nr. 3 - Bau der Pilotlinie

Auswahl der Lieferanten: Elektrorecykling Sp. z o.o. gibt bekannt, dass das Verfahren zur Auswahl eines Lieferanten für die Komponenten für den Bau der Pilotlinie aufgrund fehlender Angebote noch nicht abgeschlossen ist. Ein neues Verfahren wird demnächst bekannt gegeben.

Pilotlinie für Anfragen
Anhang 1 Angebotsformular für die Pilotlinie
Anhang 2 Erklärung über die Nichtzugehörigkeit Pilotlinie

ACHTUNG NEUES AUSSCHREIBUNGSVERFAHREN:

Auswahl der Lieferanten: Im Zusammenhang mit dem abgeschlossenen Ausschreibungsverfahren möchten wir Ihnen mitteilen, dass der Lieferant der Komponenten für den Bau der Pilotlinie ausgewählt wurde. Das beste Angebot wurde von der ROLBATCH GmbH, Eberswalde (Deutschland), Angermünderstraße 101, 16227 Eberswalde, abgegeben. Der Lieferant wurde nach folgenden Kriterien ausgewählt: Bruttopreis, Reaktionszeit des Kundendienstes, d. h. die für die Diagnose der Störungsursache erforderliche Zeit und die für die Beseitigung der Störung erforderliche Zeit.

Pilotlinie für Anfragen
Anhang 1 Angebotsformular für die Pilotlinie
Anhang 2 Erklärung über die Nichtzugehörigkeit Pilotlinie

NEUES VERFAHREN: Aufgabe Nr. 3 - Bau der Pilotlinie

Pilotlinie für Anfragen
Anhang 1 Angebotsformular für die Pilotlinie
Anhang 2 Erklärung über die Nichtzugehörigkeit Pilotlinie

Auswahl der Lieferanten: Im Zusammenhang mit dem abgeschlossenen Ausschreibungsverfahren möchten wir Ihnen mitteilen, dass der Lieferant der Komponenten für den Bau der Pilotlinie ausgewählt wurde. Das beste Angebot wurde von der Firma INES PLUS Sp. z o.o. mit Sitz in Boruja Kościelna, ul. Chmielna 3, 64-300 Nowy Tomyśl abgegeben. Der Lieferant wurde nach folgenden Kriterien ausgewählt: Bruttopreis, Reaktionszeit des Kundendienstes, d. h. die für die Diagnose der Störungsursache erforderliche Zeit und die für die Beseitigung der Störung erforderliche Zeit.

Aufgabe Nr. 4 - Beratungsdienste

Anfrage für Beratungsdienste
Anhang 1 Angebotsformular für Beratungsdienste
Anhang 2 Erklärung zum Verzicht auf Beratungsleistungen im Bereich Beziehungen

Auswahl der Lieferanten: Im Zusammenhang mit dem abgeschlossenen Ausschreibungsverfahren möchten wir Ihnen mitteilen, dass der Auftragnehmer für Forschung und Gutachten ausgewählt wurde. Das beste Angebot wurde von der Firma LST-NET Sp. z o.o. mit Sitz in Poznań (60-461), Literacka-Straße 70, abgegeben. Der Lieferant wurde nach folgenden Kriterien ausgewählt: Bruttopreis, Lieferzeit.

Aufgabe Nr. 5 - Labortests

Antrag auf Prüfung
Anlage 1 - Formular für ein Testangebot
Anhang 2 - Erklärung über die Nicht-Assoziierung Forschung
Fragen und Antworten Forschung

Auswahl des Auftragnehmers: Nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens möchten wir Ihnen mitteilen, dass der Auftragnehmer für die Laboruntersuchungen ausgewählt worden ist. Das beste Angebot wurde von der Firma Ośrodek Badawczo-Rozwojowy Przemysłu Płyt Drewnopochodnych Sp. z o.o. mit Sitz in Czarna Woda, ul. Mickiewicza 10a, 83-262 Czarna Woda abgegeben. Der Auftragnehmer wurde auf der Grundlage folgender Kriterien ausgewählt: Bruttopreis.

POIR 4.1.4

Fundusze Europejskie

Elektrorecykling Polska Sp. z o.o. führt zusammen mit der Technischen Universität Poznań und Ecoprotech Sp. z o.o. ein Projekt mit dem Titel "Emissionsarmer Heizkessel für feste Brennstoffe mit der Möglichkeit der Nutzung von Abfallenergie" im Rahmen des Operationellen Programms Intelligente Entwicklung, Untermaßnahme 4.1.4 Anwendungsprojekte durch.

Projektziel: Entwicklung einer Gruppe von emissionsarmen Heizkesseln für feste Brennstoffe mit der Möglichkeit der Nutzung von Abfällen, die sich durch geringe Emissionen und hohe Energieeffizienz auszeichnen.

Geplante Auswirkungen: Prototyp eines emissionsarmen Heizkessels mit der Möglichkeit, Abwärme zu nutzen.

Projektwert: PLN 5,410,711.80

Kofinanzierung: PLN 4,477,192.20 (aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung), einschließlich für Elektrorecykling Polska Sp. z o.o.: 687.052,08 PLN

PROJEKT-WEBSITE

Angebotsanfrage für die Lieferung von Materialien und Werkzeugen für den Bau eines Ofenprototyps

Nummer der Bekanntmachung in der Datenbank für Wettbewerbsfähigkeit: 1251275
Veröffentlicht: 24-06-2020
Frist für die Einreichung von Angeboten: bis zum 01-07-2020

Anhänge:
Angebotsformular
Erklärung, dass keine Beziehungen bestehen
Anfrage für ein Angebot

Auswahl der Lieferanten: Im Zusammenhang mit dem abgeschlossenen Ausschreibungsverfahren möchten wir Ihnen mitteilen, dass der Lieferant von Materialien und Werkzeugen für den Bau des Ofenprototyps ausgewählt wurde. Das beste Angebot wurde von METAL-PLAZM sp. z o.o. sp. k. mit Sitz in Pniewy, ul. Mikołaja Kopernika 3, 62-045 Pniewy eingereicht. Der Lieferant wurde nach folgenden Kriterien ausgewählt: Bruttopreis.

POIR 3.2.2

Fundusze Europejskie

Elektrorecykling sp. z o.o. führt das Projekt mit dem Titel "Implementierung einer innovativen Technologie für das Recycling von großen Elektroabfällen mit mehreren Materialien, mehreren Schichten und mehreren Verbundstoffen, insbesondere Kühlschränken" im Rahmen des Operationellen Programms "Intelligente Entwicklung", Maßnahme Unterstützung für die Umsetzung der Ergebnisse von FuE-Arbeiten, Untermaßnahme 3.2.2: Kredit für technologische Innovation, durch.

Projektziel: Einführung einer neuen Technologie für das Recycling von großen Elektroabfällen mit mehreren Materialien, mehreren Schichten und mehreren Verbundstoffen, welche die Herstellung von Wärmedämmplatten und Transportzubehör aus Rohstoffen ermöglicht, die in der gleichen technologischen Linie gewonnen werden.

Geplante Auswirkungen: Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft des Unternehmens durch die Einführung neuer Produkte, die sich durch ein innovatives Angebot auszeichnen.

Projektwert: PLN 5,333,000.00
Kofinanzierung: PLN 2,399,850.00

Die Angebotsanfrage wurde im Zusammenhang mit der Beantragung einer Kofinanzierung im Rahmen des Operationellen Programms Intelligentes Wachstum, Maßnahme Unterstützung der Umsetzung der Ergebnisse von B+R Arbeiten, Untermaßnahme 3.2.2: Kredit für technologische Innovation erstellt.

Betrifft: Lieferung einer technologischen Linie für die Bearbeitung von Kühlschränken und die Herstellung von Wärmedämmplatten.

Angebotsanfrage - Lieferung einer technologischen Linie
Anhang Nr. 1 Angebotsformular
Anhang Nr. 2 Erklärung, dass keine Beziehungen bestehen

Auswahl der Lieferanten: Im Zusammenhang mit dem abgeschlossenen Ausschreibungsverfahren möchten wir Sie darüber informieren, dass der Lieferant einer technologischen Linie für die Bearbeitung von Kühlschränken und die Herstellung von Wärmedämmplatten ausgewählt wurde. Das beste Angebot wurde von Sort-Bet Sp. z o.o. mit Sitz in Warschau, Al. Stanów Zjednoczonych 32/U 15, 04-036 Warschau abgegeben. Der Lieferant wurde nach folgenden Kriterien ausgewählt: Bruttopreis, Reaktionszeit des Kundendienstes, d. h. die für die Diagnose der Störungsursache erforderliche Zeit und die für die Beseitigung der Störung erforderliche Zeit.